Klöntalersee

KlöntalerseeGlarus

Der Klöntalersee liegt im Klöntal im Kanton Glarus. Der Natursee liegt auf einer Höhe von 848 Metern über Meer oberhalb der Gemeinde Glarus. Mit einer Länge von circa fünf Kilometern und einer durchschnittlichen Breite von mehr als 200 Metern ist er einer der grössten Glarner Seen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts (1908) wird der Klöntalersee auf seiner Ostseite durch einen kleinen Staudamm aufgestaut und zur Energiegewinnung genutzt.

Gespiesen wird der Stausee vom Fluss Klön (Glarner Dialekt: Chlü) und einigen kleineren Bergbächen. Der Löntsch wiederum fliesst aus dem See talwärts und mündet bei Netstal in die Linth.

Sommer am Klöntalersee

In den warmen Monaten ist der See ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Biker, Badefreunde und Familien. Wasserratten vergnügen sich an den lauschigen Plätzen rund um das Seeufer vor allem im östlichen Teil. Schöne Grasliegeflächen findet man an vielen Orten rund um den See. Beim Campingplatz Vorauen können Boote gemietet werden und ein kleiner Kiosk liefert Speis und Trank. Rund um den See sind zudem einladende Feuerstellen zu finden.

Wanderfreunde können den fjordähnlichen See umrunden. Allerdings ist der Uferweg nicht rollstuhl- beziehungsweise kinderwagengängig. Diverse Wanderrouten führen weiter Richtung Pragelpass oder in die umliegende Glarner Bergwelt.

Die Wintermonate am See

Auch in der kalten Jahreszeit ist der Bergsee durchaus ein Ausflug wert. Alle paar Jahre, wenn die Eisdicke es zulässt, wird der Klöntalersee oder zumindest Teile davon von den Behörden zum Eislaufen freigegeben. Jedes Jahr ab Januar kann man im See zudem Eistauchen.

Fischen im Klöntalersee

Der Glarner Natursee ist auch für Angler ein Paradies. Hier gilt das Freiangelrecht gemäss den Vorschriften des Kantons Glarus. Der See ist mit Forellen, Hechten, Egli und Felchen besetzt. Patente für das Fischen im Klöntalersee vergibt das Restaurant Vorauen. Weitere zu den Fangbestimmungen sind bei kantonalen Fischereiverband erhältlich.

Camping im Klöntal

Am Klöntalersee sind zwei wunderschöne Campingplätze zu finden. Während der Campingplatz Vorauen hinten am See (Westufer) liegt, ist der Camping Güntlenau am östlichen Ufer, im vorderen Teil des Sees gelegen. Beide Campings werden von der Zeltklub Genossenschaft Glarnerland betrieben.

Anreise zum See

Die Gemeinde Glarus liegt circa sechs Kilometer östlich des Klöntalersees. Von hier ist der See mit dem Auto auf der Klöntalerstrasse in einer Viertelstunde zu erreichen. Parkplätze sind am Ostende des Sees vorhanden. In den Sommermonaten (Juni-Oktober) bringt ein Postauto Ausflügler zum Bergsee. Haltestellen sind unter anderem „Rhodannenberg“ vorne am See und „Vorauen“ hinten am See.

Bildergalerie

Wetter am Klöntalersee

So

-2° | 9°

Mo

-2° | 1°

Di

-2° | 6°

Mi

-1° | 10°

Do

3° | 15°

Fakten zum Klöntalersee

Aktivitäten / Attraktionen am Klöntalersee

Diskussion

Die Diskussion über den Klöntalersee hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer kennt sie alle, die 50 grössten Seen der Schweiz? Wohl niemand. Denn unter den flächenmässig grössten Gewässern gibt es wohl die eine oder andere Überraschung - Sei es durch die nicht erwartete Grösse oder durch den Ranglistenplatz.

Weiterlesen

Die bergige Schweiz darf durchaus als Land der Stau- und Speicherseen bezeichnet werden. Schon früh wurde hier die Wasserkraft als Energieerzeuger erkannt. Die Blütezeit des Stauseebaus wurde dann in den 60er und 70er Jahren erreicht, wo die meisten der grössten Stauseen errichtet wurden.

Weiterlesen

Die Ostschweizer Kantone Appenzell Inner- und Ausserrhoden, Glarus sowie St. Gallen verfügen in ihren Voralpenlandschaften über einige der beliebtesten Bergseen der Schweiz. So befinden sich beispielsweise der Seealpsee und der Fälensee im Säntisgebiet oder der Schönenbodensee und der Schwendisee im Toggenburg.

Weiterlesen