Zürichsee

ZürichseeSt. Gallen, Schwyz, Zürich

Der Zürichsee liegt zwischen Schmerikon am Ostenende und der Stadt Zürich im Norden in den Kantonen St. Gallen, Schwyz und Zürich. Mit einer Seefläche von gut 88 Quadratkilometern ist der Zürichsee der fünftgrösste See der Schweiz. Zwischen Rapperswil und Pfäffikon trennt der Seedamm den See in zwei Hälften, wobei der östliche Teil „Obersee“ genannt wird. Der See ist gegen Osten hin gekrümmt und bekommt so eine bananenähnliche Form. Die volle Länge des Zürichsees beträgt 42 Kilometer, während der Obersee alleine rund 14 Kilometer lang ist. Die Breite des Sees variert zwischen einem und knapp vier Kilometern (maximale Breite zwischen Richterswil und Stäfa). Der Zürichsee liegt auf einer Höhe von 419 Metern über Meer.

Gespiesen wird der Zürichsee von einer Vielzahl an Bächen und Flüssen, wobei die vom Walensee her kommende Linth als Hauptzufluss gilt. Weitere grössere und bekanntere Zuflüsse sind der Aabach, der Hornbach, die Jona oder die Wägitaler Aa. Aus dem See fliesst in der Stadt Zürich die Limmat sowie der kleine Schanzengraben.

Gemeinden um den See

Der Zürichsee liegt zu rund zwei Dritteln im Kanton Zürich, ein Fünftel liegt auf Schwyzer Kantonsgebiet und der Rest im Kanton St. Gallen. Insgesamt verfügen 25 Gemeinden über einen Seeanstoss, wobei die Stadt Zürich im Norden und sowohl links- als auch rechtsseitig des Sees liegt. Auf dem sogenannten rechten Seeufer (Nordseite) befinden sich die Gemeinden:

• Erlenbach (ZH)
• Herrliberg (ZH)
• Hombrechtikon (ZH)
• Küsnacht (ZH)
• Männedorf (ZH)
• Meilen (ZH)
• Rapperswil-Jona (SG)
• Schmerikon (SG)
• Stäfa (ZH)
• Uetikon am See (ZH)
• Zollikon (ZH)

Auf der linken Seeseite oder der Südseite des Zürichsees liegen die folgenden Gemeinden:

• Altendorf (SZ)
• Freienbach (SZ)
• Horgen (ZH)
• Kilchberg (ZH)
• Lachen (SZ)
• Oberrieden (ZH)
• Richterswil (ZH)
• Rüschlikon (ZH)
• Thalwil (ZH)
• Tuggen (SZ)
• Wädenswil (ZH)
• Wangen (SZ)
• Wollerau (SZ)

Die Inseln des Zürichsees

Im Zürichsee liegen insgesamt vier Inseln. Es sind dies die beiden grösseren, zwischen Rapperswil und Pfäffikon gelegenen Inseln Ufenau und Lützelau, sowie die Schönenwerd-Insel vor Richterswil und das Saffa-Inseli in Zürich Wollishofen. Die Ufenau-Insel ist im Besitz des Klosters Einsiedeln. Auf der grössten Zürichsee-Insel findet man die Pfarrkirche Peter und Paul sowie eine Kappelle. Die Insel Lützelau steht unter Naturschutz, im Sommer bringt ein Inseltaxi Besucher von Rapperswil aus auf die Insel. Die Insel Schönenwerd eignet sich gut für einen Badeplausch, sofern man die gut 200m vom Ufer schwimmend oder per Boot zurücklegt. Das kleine Saffa-Insel ist per Steg vom Ufer aus erreichbar und im Sommer ein beliebtes Ziel Stadtzürcher Wasserliebhaber.

Wassersport und Baden im Zürichsee

Der Zürichsee bietet rundherum Bademöglichkeiten zuhauf. Strand- und Seebäder finden sich praktisch in jeder Seegemeinde. Wer es etwas lauschiger und kostenlos mag, dem stehen unzählige Einstiegsmöglichkeiten am Ufer entlang zur Verfügung.

Der Zürichsee ist auch ein Paradies für Wassersportaktivitäten aller Art. Ob Segler, Wakeboarder, Wind- und Kitesurfer, Taucher, Ruderer oder Stand-Up-Paddler – jede Sportart wird auf dem See ausgeübt. Bootsvermietungen und Wassersportzentren sind an vielen Orten um den See zu finden.

Schifffahrt auf dem Zürichsee

Die Kursschiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft verkehren ganzjährig auf dem See zwischen Schmerikon und der Stadt Zürich. Mit 14 Motor- und Dampfschiffen läuft die Gesellschaft insgesamt über 30 Anlegestationen an. Die bekanntesten Schiffe auf dem See sind wohl die Dampfschiffe „Stadt Rapperswil“ und „Stadt Zürich“ sowie das Motorschiff „Panta Rhei“. Für eine Schifffahrt von Zürich nach Schmerikon benötigt man gut drei Stunden.

Neben der Personenschifffahrt besteht ein Fährbetrieb zwischen Meilen und Horgen. Die Zürichsee-Fähre verkehrt mit fünf Autofähren meist im 10-Minuten-Takt.

Bildergalerie

Wetter am Zürichsee

So

11° | 13°

Mo

11° | 19°

Di

12° | 24°

Mi

13° | 27°

Do

13° | 19°

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer kennt sie alle, die 50 grössten Seen der Schweiz? Wohl niemand. Denn unter den flächenmässig grössten Gewässern gibt es wohl die eine oder andere Überraschung - Sei es durch die nicht erwartete Grösse oder durch den Ranglistenplatz.

Weiterlesen

Die Schweiz ist nicht nur ein Land der Seen, auch an Inseln ist sie reich. Ob bewohnt oder der Natur überlassen, mit dem Schiff erreichbar oder über eine Brücke, felsig oder praktisch flach - die Schweizer Inseln bieten einiges an Vielfalt.

Weiterlesen

Was gibt es Schöneres als eine Schifffahrt auf einem See. Das sagen sich jedes Jahr tausende von Ausflüglern, die sich eine Ausfahrt auf einem See gönnen. Ob als Abkürzung einer Wanderung, einer Überfahrt ans andere Ufer oder einem Ausflug mit dem Dampfschiff - die Schifffahrtsgesellschaften sind fester Bestandteil des Freizeitangebots.

Weiterlesen