Strandbäder am Thunersee

Der Thunersee, als sechst grösster See der Schweiz, erwärmt sich nicht allzu schnell. Trotzdem gilt er als ausgesprochener Badesee und lockt in den Sommermonaten badebegeisterte Schwimmerinnen und Schwimmer an die vielen Badeplätze und Strandbäder. Denn das Wasser des Thunersees ist oft äussert klar und sauber. Während das Ufer auf der rechten, nördlichen Seeseite oft schnell abfallend ist, ist die linke, südliche Seite des Sees meist flacher und so besser für Familien geeignet.

8 Seebäder und Badeplätze am Thunersee

Wenn es wärmer wird, laden zahlreiche Badeplätze und Strandbäder die Wasserratten zum Baden im Thunersee ein. Praktisch alle Gemeinden am See verfügen zumindest über eine Liegewiese mit Seezugang.

Einzelne Strandbäder, wie beispielsweise die beiden grossen in Spiez und Thun, trumpfen mit einer ausgebauten Infrastruktur auf und lassen die Herzen von Badi-Liebhabern höher schlagen.

Hier gibt es Informationen und Details zu acht ausgewählten Strandbädern und Badeplätzen rund um den See.

Daneben gibt es wie erwähnt noch unzählige weitere, einfachere Badeplätze. Zum Teil verfügen auch diese über eine gewisse Infrastruktur; beispielsweise der Badeplatz Tracht in Därligen, das Seebad Faulensee oder die Seewiese in Einigen. So oder so, das Baden im Thunersee mit dem Blick auf die Berner Oberländer Bergwelt macht Spass und erfüllt Körper und Seele.

Viele weiteren Infos zum See liest man in diesem Beitrag: Thunersee