Inkwilersee

InkwilerseeBern, Solothurn

Der Inkwilersee liegt direkt auf der Kantonsgrenze der Kantone Bern und Solothurn auf einer Höhe von 461 Metern über Meer. Die Seefläche teilen sich die Gemeinden Inkwil (BE) auf der Ostseite und Bolken (SO) auf der Westseite des Sees. Die Länge des Inkwilersees beträgt rund 500m und die Breite 300m. Am Ostufer fliesst der Seebach aus dem See um wenig später in die Aare zu münden.

Der Kleinsee liegt inmitten von Acker- und Weideland und wird von einem Schilf- und Baumgürtel eingerahmt. Die Solothurner Seeseite steht unter Naturschutz. Auf einem Fussweg ist der See in rund 20 Minuten umrundbar. In der Mitte des Inkwilersees befindet sich eine kleine, bewachsene Insel, die ebenfalls durch die Kantonsgrenze geteilt wird. Ein Feuerstelle für eine gemütliche Rast am See findet man auf der Inkwiler Seeseite.

Rund fünf Kilometer südlich des Sees liegt der grössere Burgäschisee.

Fischen am Inkwilersee

Zwischen Mai und Oktober darf im mittelländischen See vom Ufer aus gefischt werden. Angler haben hierfür ein Patent zu lösen. Im See findet man unter anderem Schleien, Egli, Karpfen und Weissfische. Weitere Informationen erteilt die Fischereiaufsicht Inkwilersee.

Bildergalerie

Wetter am Inkwilersee

Fr

7° | 8°

Sa

0° | 6°

So

1° | 3°

Mo

-4° | 2°

Di

-5° | 2°

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.