Mannenweiher

MannenweiherSt. Gallen

Der Mannenweiher, auch Manneweier genannt, ist ein Badesee in der Stadt St. Gallen im Quartier St. Georgen. Der westlichste der fünf Weiher in den Dreilinden liegt auf einer Höhe von 770 Metern über Meer. Der Mannenweiher ist circa 300 Meter lang und 80 Meter breit. Am Ostufer des Weihers beim Übergang zum Buebenweiher befindet sich ein weit herum bekannter Kiosk, das Milchhüsli, welches in den warmen Monaten mit Speis und Trank aufwartet.

Seinen Namen erhält der St. Galler Weiher aus der Zeit, in welcher in Badeanstalten noch die Geschlechtertrennung herrschte und in ebendiesem Weiher nur Männer baden durften.

Baden im Mannenweiher

Zusammen mit dem Frauenweiher ist der Manneweiher einer der zwei Naturbäder in den Drei Weihern. Das Bad wird auch Gemeinschaftsbad genannt. Im Gegensatz zum Frauenweiher wird hier aber kein Eintritt verlangt. Das Badehaus hat seinen ursprünglichen Charakter nicht verloren und bietet Umkleidekabinen und abschliessbare Aufbewahrungsmöglichkeiten an. Das Naturbad bietet ein Nichtschwimmerbecken, Sprungtürme und Holzliegeflächen.

Anreise zum Manneweiher / Drei Weihern

Die Drei Weihern sind verkehrsttechnisch sehr gut erschlossen. Man erreicht sie mit der Mühleggbahn oder dem Bus Richtung St. Georgen. In den Bademonaten fährt halbstündlich ein Bäderbus direkt vom Bahnhof St. Gallen zu den Weihern.

Alternative Namen

Manneweiher

Bildergalerie

Wetter am Mannenweiher

Do

-9° | -5°

Fr

-6° | -2°

Sa

-9° | -1°

So

-14° | -7°

Mo

-19° | -12°

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Naherholungsgebiet Drei Weihern, oder umgangssprachlich einfach „Weiärä“, liegt oberhalb des Stadtzentrums von St. Gallen im Quartier St. Georgen. Ob Badegast, Spaziergänger oder Geniesser - jeder hat Freude am St. Galler Idyll.

Weiterlesen

Der Kiosk Milchhüsli ist seit Jahren ein fester Bestandteil der St. Galler „Drei Weihern“, der Weiherlandschaft oberhalb der Stadt St. Gallen. Er liegt zwischen dem Mannenweiher und dem Buebenweiher und zieht an schönen Tagen die Massen an.

Weiterlesen