Limmerensee

Der Limmerensee, auch Limmernsee oder Stausee Limmern, befindet sich im südlichsten Teil des Kantons Glarus in der Gemeinde Glarus Süd. Der Glarner Speichersee ist eingebettet zwischen den Gipfeln von Kistenstöckli, Selbsanft und Muttenchopf. Der Limmerensee liegt auf einer Höhe von 1857 Metern über Meer. Gespiesen wird der Limmernsee von etlichen Bergbächen, unter anderem vom Muttenbach und vom Limmernbach, welcher auch wieder aus dem See abfliesst. Der Speichersee Limmern hat eine Länge von drei Kilometern. Zusammen mit dem Muttsee wird der Limmerensee als gigantische Batterie bezeichnet, wird doch mit überschüssiger Energie Wasser aus dem unteren Speichersee (Limmern) wieder in den gut 600m höher gelegenen gepumpt.

Den Limmernsee erreicht man entweder zu Fuss über diverse Wanderwege oder von Linthal mit der Luftseilbahn der Kraftwerksbetreiber. In der Nähe des Limmerensees befinden sich zwei Berghütten, nördlich die Muttseehütte beim Muttsee und östlich die Kistenpasshütte.

Auch Fischer finden gefallen am Limmerensee, können doch sowohl Regenbogen- als auch Seeforellen aus dem Stausee gezogen werden.

Alternative Namen

Stausee Limmern, Limmernsee

Bildergalerie

Wetter am Limmerensee

Mo

-6° | 6°

Di

-5° | 0°

Mi

-3° | 2°

Do

-4° | 2°

Fr

-2° | 2°

Karte Limmerensee

Wo liegt der See? Hier geht's zur Karte des Limmerensee

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Die Diskussion über den Limmerensee hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Wer kennt sie alle, die 50 grössten Seen der Schweiz? Wohl niemand. Denn unter den flächenmässig grössten Gewässern gibt es wohl die eine oder andere Überraschung - Sei es durch die nicht erwartete Grösse oder durch den Ranglistenplatz.

Weiterlesen

Die bergige Schweiz darf durchaus als Land der Stau- und Speicherseen bezeichnet werden. Schon früh wurde hier die Wasserkraft als Energieerzeuger erkannt. Die Blütezeit des Stauseebaus wurde dann in den 60er und 70er Jahren erreicht, wo die meisten der grössten Stauseen errichtet wurden.

Weiterlesen