Lej Nair (Silvaplana)

Lej Nair (Silvaplana)

Der Lej Nair in Silvaplana (auf Deutsch „Schwarzsee“) befindet sich in der Oberengadin auf einer Höhe von 1864 Metern über Meer. Der Bergsee liegt in einem geschützten Moorgebiet. Informationstafeln weisen auf die artenreiche Flora und Fauna um das Seegebiet hin und mahnen zur Vorsicht. Am Seelein herrscht bei Sonnenschein Oberengadiner Postkartenidylle, wenn sich die Tannen und Wolken auf der Wasseroberfläche spiegeln.

In seiner unmittelbarer Umgebung befinden sich weitere bekannte Seen, so beispielsweise der Lej Marsch rund 500m nördlich, der Champfèrersee rund 500m westlich oder der kleine Lej Zuppo rund 200m südlich.

Wanderungen zum Lej Nair

Den Lej Nair erreicht man ab Surlej in einer guten halben Stunde und ab Silvaplana in rund dreiviertel Stunden zu Fuss. Vom nur wenig unterhalb gelegenen Lej Marsch wandert man in einer Viertelstunde zum Lej Nair. Die Wanderung vom Lej Nair hinauf zum Lej dals Chöds dauert rund eine Stunde.

Bildergalerie

Wetter am Lej Nair (Silvaplana)

Mo

-11° | 1°

Di

-12° | -3°

Mi

-9° | 0°

Do

-8° | 1°

Fr

-7° | 0°

Karte Lej Nair (Silvaplana)

Wo liegt der See? Hier geht's zur Karte des Lej Nair (Silvaplana)

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Die Diskussion über den Lej Nair (Silvaplana) hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Die Wanderung zu den sechs kleinen Seen (“Lejins”) im Gebiet Furtschellas oberhalb von Sils im Engadin ist abwechslungsreich und entzückt die ganze Familie. Mit einer Länge von gut fünf Kilometern und einer Dauer von etwa 2,5 Stunden ist der sogenannte Wasserweg zu den Bergseen für jedermann machbar.

Weiterlesen

Das Engadin ist reich an Wasser, an Seen und vor allem auch an Bergseen. Wir zeigen euch hier die Liste der 25 schönsten Bergseen im Engadin (Graubünden).

Weiterlesen