Lai da Marmorera

Lai da MarmoreraGraubünden

Der Lai da Marmorera oder Marmorerasee befindet sich in der Bündner Gemeinde Surses. Der Stausee liegt zwischen den Dörfchen Mulegns und Bivio an der Julierpassstrasse auf einer Höhe von 1680 Metern über Meer. Gestaut wird hauptsächlich die von Süden einfliessende Julia. Der Marmorera-Stausee, dessen Betreiber das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich ist, hat eine Länge von rund 1.4km und eine Breite von bis zu 700m.

Auf der Ostseite des Marmorerasees führt die Strasse auf den Julierpass entlang. Etwa in Seehälfte, ebenfalls im Osten liegt das Dörfchen Marmorera. Dieses wurde in den 60er Jahren nach dem Bau des Stausees und durch die Überflutung des alten Dorfes neu gebaut.

Der Stausee ist bei Tauchern überaus beliebt, können doch die Überreste des alten Marmoreras erforscht werden.

Anreise zum Marmorerasee

Am Lai da Marmorera liegen zwei Postauto-Haltestellen: eine im Dörfchen („Marmorera, Dorf“) und eine beim Staudamm („Marmorera, Staudamm“). Mit dem Auto fährt man auf dem Weg zum Julierpass am See verbei.

Alternative Namen

Marmorerasee

Bildergalerie

Wetter am Lai da Marmorera

Mi

-22° | -22°

Do

-21° | -9°

Fr

-18° | -7°

Sa

-21° | -8°

So

-12° | -7°

Karte Lai da Marmorera

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Die Diskussion über den Lai da Marmorera hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Wer kennt sie alle, die 50 grössten Seen der Schweiz? Wohl niemand. Denn unter den flächenmässig grössten Gewässern gibt es wohl die eine oder andere Überraschung - Sei es durch die nicht erwartete Grösse oder durch den Ranglistenplatz.

Weiterlesen

Die Bündner Stauseen befinden sich grösstenteils im Süden und Westen des Kantons. Mit dem Lago di Lei und dem Lago di Livigno liegen zwei Stauseen fast ausschliesslich auf italienischem Staatsgebiet, Abfluss und Kraftwerk jedoch der Schweizer Seite.

Weiterlesen