Lago Tremorgio

Lago TremorgioTessin

Der Lago Tremorgio befindet sich oberhalb des Dorfzentrums von Rodi-Fiesso in der Gemeinde Prato (Leventina) im Kanton Tessin. Der tiefblaue Bergsee liegt in einer Mulde auf einer Höhe von 1820 Metern über Meer. Der rundliche See hat einen Durchmesser von rund 500 Metern. Gespiesen wird der Leventiner See von einigen Bergbächen, während der Riale di Tremorgio aus dem Seelein fliesst und im Tal zur Stromerzeugung genutzt wird.

Ein Spazierweg, der „Giro del Lago Tremorgio“, führt in einer Dreiviertelstunde um den Tremorgiosee. Speis und Trank für die zahlreichen Wanderer bietet im Sommer die Bergwirtschaft „Capanna Tremorgio“ an. Der Bergsee ist Startpunkt für eine Vielzahl von Wanderungen im Gebiet.

Anreise zum Lago Tremorgio

Entweder von Airolo oder Biasca mit dem Bus bis zur Haltestelle „Rodi, Colonia Von Mentlen“. Dort geht man zu Fuss rund zehn Minuten zur Talstation „Teleferica Tremorgio“. Von Juni bis September bringt einen dann die Seilbahn steil aufwärts zum Lago Tremorgio. Die Fahrzeit der Bahn beträgt rund elf Minuten. Von der Bergstation gelangt man in wenigen Minuten zur Bergwirtschaft und zum See.

Alternative Namen

Tremorgio-See

Bildergalerie

Wetter am Lago Tremorgio

Sa

-2° | 6°

So

-3° | 1°

Mo

-3° | -2°

Di

-4° | -2°

Mi

-3° | -1°

Karte Lago Tremorgio

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Die Diskussion über den Lago Tremorgio hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Die Schweiz, ein Land der Berge. Und hunderten von grösseren und kleineren Bergseen. Oft sind sie von atemberaubender Schönheit, eingebettet in liebliche Alpweiden oder steilen Berglandschaften. Jeder Bergsee und jedes Bergseelein hat seine Eigenheiten.

Weiterlesen

Der Kanton Tessin ist derjenige, mit den meisten Stauseen in der Schweiz. Ausser dem Lago di Vogorno nördlich von Locarno befinden sich alle im Norden des Kantons. Auf dem Gemeindegebiet von Cevio liegen drei Stauseen, in den Gemeinden Airolo und Blenio jeweils zwei. Der Vogorno-See ist mit einer Höhe von 470m über Meer der tiefstgelegene Schweizer Stausee.

Weiterlesen