Lago di Vogorno

Lago di Vogorno

Der Lago di Vogorno ist ein Stausee im Verzasca-Tal im Kanton Tessin. Der Vogorno-See liegt auf dem Gebiet der Tessiner Gemeinden Corippo, Gordola, Mergoscia, Tenero-Contra sowie der namensgebenden Gemeinde Vogorno. Der See befindet sich auf einer Höhe von 470 Metern über Meer und nur rund zwei Kilometer nördlich des Lago Maggiore. Der Stausee ist 5,5km lang, rund 400m breit und wird im Süden vom Verzasca-Damm (Diga di Contra) gestaut. Gespiesen wird der Lago di Vogorno hauptzächli von der Verzasca, die auch wieder abfliesst und wenig später in den Langensee mündet.

Der See kann auf einem Wanderpfad umrundet werden. Die rund 13km lange Umrundung führt meist dem Ufer entlang und passiert die Dörfer rund um den Stausee.

Der Verzasca-Damm

Der Lago di Vogorno ist vor allem durch seine Staumauer vielen ein Begriff. Im Film „James Bond 007 – Goldeneye“ springt der Hauptdarsteller nämlich von der Staumauer in die Tiefe. Heute kann es jeder James Bond nachmachen – die Diga di Contra ist nämlich für Bungee Jumper geöffnet.

Anreise zum Lago di Vogorno

Die Strasse Richtung Verzascatal führt am Stausee vorbei. Direkt beim Staudamm stehen Parkplätze zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Vogornosee ebenso gut erreichbar. Ein Postauto bringt Ausflügler an den See und fährt die Strecke am Ostufer entlang weiter bis in den hintersten Teil des Tals.

Bildergalerie

Wetter am Lago di Vogorno

Fr

14° | 25°

Sa

14° | 23°

So

11° | 15°

Mo

10° | 19°

Di

11° | 20°

Karte Lago di Vogorno

Wo liegt der See? Hier geht's zur Karte des Lago di Vogorno

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Hier sehen Sie die aktuelle Diskussion über den Lago di Vogorno

  1. Daniela Stieger-Fischer sagt:

    Das Tessin hat unglaublich viele Gesichter. Die Abgeschiedenheit der Alpen und das pulsierende Leben im Tal…
    v.a. die Ruhe und die Natur geniesse ich hier.
    Ich habe jetzt (Sommer ’21, eher nasser Sommer) zum x-Mal erlebt, wenn ich hier ins Valle Verzasca komme, dass der See nur halb voll ist. Vor 30 Jahren, hab ich das nie so erlebt. ich bin immer wieder hier im Sooraceneri in den Ferien. Normal, Zufall oder Tendenz? Wird nachts wieder Wasser hochgepumpt oder nur verbraucht? oder ist der Verbrauch so gestiegen?

    Rating: 5
    Wanderwege 5
    Wasserqualität 5
    Naturerlebnis 5
  2. Roland Hersperger sagt:

    Darf man im Lago di Vogorno überhaupt baden oder herrscht ein Badeverbot??

    • Simon sagt:
      Ihr Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, Ihr Kommentar wird sichtbar, nachdem er genehmigt wurde.
      Man darf wohl baden (hiess es uns gegenüber 2011), aber nicht bootfahren. Baden ist aber sehr unattraktiv – steile, steinige, unverfestigte und dadurch rutschige Ufer, es macht nicht wirklich Spass. Besser geht man etwas oberhalb bei Bivio di Corippo über den Fluss und kommt nach 5min zu einem Mini-Stausee, der traumhaft zum Baden ist. Oder sonst wo – das ganze Tal oberhalb von Corippo strotzt vor schönen Badestellen. Rating: 5 Wanderwege 5 Wasserqualität 5 Naturerlebnis 5
    • stefan.brunner sagt:

      Das können wir leider nicht beantworten. Am besten fragen Sie bei Ticino Tourismus nach.

Wer kennt sie alle, die 50 grössten Seen der Schweiz? Wohl niemand. Denn unter den flächenmässig grössten Gewässern gibt es wohl die eine oder andere Überraschung - Sei es durch die nicht erwartete Grösse oder durch den Ranglistenplatz.

Weiterlesen

Die bergige Schweiz darf durchaus als Land der Stau- und Speicherseen bezeichnet werden. Schon früh wurde hier die Wasserkraft als Energieerzeuger erkannt. Die Blütezeit des Stauseebaus wurde dann in den 60er und 70er Jahren erreicht, wo die meisten der grössten Stauseen errichtet wurden.

Weiterlesen

Der Kanton Tessin ist derjenige, mit den meisten Stauseen in der Schweiz. Ausser dem Lago di Vogorno nördlich von Locarno befinden sich alle im Norden des Kantons. Auf dem Gemeindegebiet von Cevio liegen drei Stauseen, in den Gemeinden Airolo und Blenio jeweils zwei. Der Vogorno-See ist mit einer Höhe von 470m über Meer der tiefstgelegene Schweizer Stausee.

Weiterlesen