Lago del SambucoTessin

Der langgezogene Lago del Sambuco, auf deutsch „Sambucosee“, befindet sich in der Tessiner Gemeinde Lavizzara. Der Stausee liegt oberhalb des Dorfes Fusio im Lavizzara-Tal auf 1461 Metern über Meer. Der Lago del Sambuco wird vor allem von der Maggia gespiesen, welche nach der Staumauer auch wieder aus dem Speichersee abfliesst. Der Sambucosee ist etwa drei Kilometer lang und 500 Meter breit und hat eine maximale Tiefe von gut hundert Metern. Betreiber des Kraftwerks sind die Maggia Kraftwerke.

Ein Rundweg führt in gut zweieinhalb Stunden um den Sambuco-Stausee.

Alternative Namen

Sambucosee

Bildergalerie

Wetter am Lago del Sambuco

Sa

-6° | 6°

So

-6° | -1°

Mo

-6° | -3°

Di

-6° | -4°

Mi

-3° | -1°

Karte Lago del Sambuco

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diskussion

Die Diskussion über den Lago del Sambuco hat noch nicht gestartet. Sei jetzt der Erste der den See bewertet oder einen Kommentar verfasst.

Die bergige Schweiz darf durchaus als Land der Stau- und Speicherseen bezeichnet werden. Schon früh wurde hier die Wasserkraft als Energieerzeuger erkannt. Die Blütezeit des Stauseebaus wurde dann in den 60er und 70er Jahren erreicht, wo die meisten der grössten Stauseen errichtet wurden.

Weiterlesen

Der Kanton Tessin ist derjenige, mit den meisten Stauseen in der Schweiz. Ausser dem Lago di Vogorno nördlich von Locarno befinden sich alle im Norden des Kantons. Auf dem Gemeindegebiet von Cevio liegen drei Stauseen, in den Gemeinden Airolo und Blenio jeweils zwei. Der Vogorno-See ist mit einer Höhe von 470m über Meer der tiefstgelegene Schweizer Stausee.

Weiterlesen