Hauptwiler WeierThurgau

Der Hauptwiler Weier, auch Hauptwilerweiher geschrieben, ist ein Kleinsee in der Gemeinde Hauptwil-Gottshaus im Kanton Thurgau. Er befindet sich auf einer Höhe von 545 Metern über Meer eingebettet in eine grüne, hügelige Landschaft. Der Weiher ist rund 200m lang und knapp 100m breit. Von den fünf Weihern in Hauptwil die einst zur Fischzucht angelegt wurden, liegt der Hauptwiler Weier am südlichsten und am nächsten beim Dorfzentrum. Gespiesen wird der Weiher vom Sorenbach, der vom Gwandweier einfliesst und dann auch wieder abfliesst.

Im Weiher kann gefischt werden. Allerdings ist das Fischen nur Mitgliedern des Sportfischereivereins Hauptwil oder anderen berechtigten Personen gestattet.

Baden im Hauptwilerweiher

Am Südufer des Weihers ist eine Badi eingerichtet, die von der Gemeinde betrieben wird. Das Naturbad bietet eine grosszügige Liegewiese, einen Nichtschwimmerbereich, Umkleiden und Toiletten. Baden erfolgt auf eigene Gefahr und es ist keine Aufsichtsperson vor Ort. Hunde sowie Boote und dergleichen sind in der Badi nicht erlaubt. Der Eintritt in Hauptwiler Weiherbadi beträgt zwei Franken.

Wetter am Hauptwiler Weier

Fr

6° | 9°

Sa

-1° | 4°

So

-1° | 1°

Mo

-8° | 1°

Di

-6° | -0°

Kommentar verfassen

Kommentare werden nach einer manuellen Überprüfung freigeschaltet. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.